Barrierefreie Version

25/07 2011

Wissen kann Leben retten!

Foto: ASB/P. Nierhoff

Wissen Sie noch was die stabile Seitenlage ist und wie sie aussieht?

Welche Fakten müssen Sie als Notrufmelder sofort angeben?

Darf man den Helm bei einem Motorradunfall abnehmen?

Und welche Sofortmaßnahmen sind einzuleiten?

Wir zeigen wie es richtig gemacht wird!

 

Der nächste Erste-Hilfe-Kurs findet am 20. August 2011 statt.


Zur Anmeldung und weiteren Terminen geht’s hier…

18/07 2011

Neuer Behindertentransportwagen im Einsatz


Der Zahn der Zeit nagt auch an unseren Fahrzeugen. Aus diesem Grund beschafften wir für unseren Behindertenfahrdienst einen neuen Ford Transit, welcher seit Juli im Einsatz ist.

Mit einer breiten Auffahrrampe können wir auch mit diesem Fahrzeug jede Art von Rollstühlen transportieren. Die äußere Beklebung ist optisch an das neue Layout der Schwestern-Autos angepasst.

04/07 2011

Urlaubszeit kann stressig sein

Viele Menschen kümmern sich neben ihrem Job auch noch um ihre Angehörigen. Ältere Menschen benötigen viel Zeit und somit kann mancher Urlaub auch zur Arbeit werden. Die ASB-Kurzzeitpflege im Seniorenpflegezentrum „Bergblick“ in Löbau könnte Ihnen helfen  einige Tage zu entspannen. Nehmen sie sich eine Auszeit und vereinbaren Sie rechzeitig einen Termin. Einzige Voraussetzung ist eine Pflegestufe.


Zur Kurzzeitpflege geht`s hier

01/07 2011

Neue Fahrzeuge für unseren Rettungsdienst

In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Görlitz wurden zwei neue Fahrzeuge für den Rettungsdienst beschafft. Zum Einen handelt es sich dabei um einen Krankentransportwagen, der seit März d. J. als Ersatz für den alt gedienten KTW der Rettungswache Bernstadt eingesetzt wird. Zum Anderen erhielten wir einen Rettungstransportwagen, welcher der Rettungswache Löbau ab dem 20.06. zusätzlich zum bereits vorhandenen RTW zur Verfügung gestellt wurde.


Aufgrund der Größe des Landkreises Görlitz und der gewünschten Vereinheitlichung der Fahrzeugausstattung aller Rettungsdienste war es relativ schwierig, unsere Ideen bezüglich der Fahrzeugausstattung gegenüber den anderen Dienstleistern durchzusetzen. Dennoch ist es uns gelungen. Insbesondere ist hier das sehr gute Raumkonzept unseres neuen RTW zu erwähnen. Wir konnten auf ausdrücklichen Wunsch unserer Mitarbeiter einen Tragestuhl der Marke „Stair Chair“ beschaffen, welcher mit einer Kopfstütze und einer sogenannten Kettenraupe versehen ist. Diese eignet sich hervorragend für den Personentransport in Treppenhäusern. Des Weiteren verfügen die Fahrzeuge über eine moderne LED-Blaulichttechnik. Die Lautsprecher für die Sondersignalanlage wurden im Stoßfänger integriert, was gleichzeitig eine Senkung der Lautstärke im Fahrzeug nach sich zieht. Der Fahrkomfort ist somit erheblich verbessert worden.


zurück