Barrierefreie Version

Kontakt

ASB gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienstleistungen mbH Löbau
Seniorenpflegeheim

„Haus am Rosengarten“

 

Handwerkerstraße 1 a
02708 Löbau


Heimleitung:
Katja Randig


Pflegedienstleitung:
Maria Kallus


Telefon: 03585 4166-0
Telefax: 03585 4166-733

 


PDF Download Kontaktformular

 

Online-Kontaktformular

Kapazität

48  Heimplätze insgesamt


48  Einbettzimmer

ASB gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienstleistungen mbH Löbau

Seniorenpflegeheim "Haus am Rosengarten" in Löbau


Rückansicht des ASB Senirenpflegeheims "Haus am Rosengarten"
Foto: Gerhardt; ASB

Das „Haus am Rosengarten“ in Löbau bietet vorrangig älteren Menschen mit demenzieller Erkrankung ein gemütliches, neues Zuhause. Ziel ist es, den Bewohnern mit Unterstützung unserer Mitarbeiter den Alltag zu gestalten und nach individuellen Möglichkeiten zu erleben.


In den vier Wohnbereichen "Flösselaue", "Friedenshain", "Katzenturm" und "Honigbrunnen", mit jeweils 12 Pflege- plätzen werden pflegebedürftige Senioren liebevoll betreut und gepflegt.

 

Die Einzelzimmer haben eine Größe von 17 m² mit einem Vorraum von ca. 4 m². Weiterhin verfügt jedes Zimmer über

  • ein kleines Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und WC
  • einen Fernseh- und Telefonanschluss
  • eine Schwesternrufanlage

Damit sich die zukünftigen Bewohner wohlfühlen und mit den Räumlichkeiten identifizierten können, ist es wünschenswert, wenn eigene Einrichtungsgegenstände und Erinnerungen (z. B. Bilder, Fotoalben) mitgebracht werden.


2 Mitarbeiterinnen bereiten gemeinsam mit 4 Heimbewohnern / -innen das Mittagessen vor

Zentral gelegen befindet sich in jeder Wohngruppe ein offener Bereich mit einer Wohnküche und einem Ess- und Aufenthaltsbereich. Der Speiseplan wird gemeinsam mit den Bewohnern erarbeitet. Durch die täglich frische Zubereitung der Speisen wird der Geruchs- und Geschmackssinn angeregt.

 

Die gemütliche Sitzecke mit der Möglichkeit zum Fernsehen, Radio- oder CD–Hören in jedem Wohnbereich lädt anschließend zu einer kleinen Mittagspause ein.

 

 

Weiterhin ist die Möglichkeit zum Töpfern im hauseigenen Töpferraum im Erdgeschoss gegeben. Das Töpfern ist nicht nur ein guter Zeitvertreib, gleichzeitig wird die Feinmotorik gefördert und erhalten.
In unserem speziell eingerichteten Snoezelraum werden in ruhiger entspannter und stimmungsvoller Atmosphäre die primären Sinne durch Musik, Lichteffekte, leichte Vibrationen und angenehme Gerüche angesprochen.


Der an unserem Haus angelegte Garten mit kleinem Wasserlauf und Pavillon lädt zum gemütlichen Spazierengang, einer kleinen Pause oder einem gemütlichen Kaffeetrinken mit Bewohnern und Angehörigen ein.



Zusätzliches Leistungsangebot

Neben einer kompetenten Pflege und Betreuung bieten und vermitteln wir Ihnen zusätzliche Leistungen:

  • Kultur- und Freizeitangebote
  • spezielle Betreuung Demenzkranker
  • Bibliothek
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Friseur
  • Fußpflege
  • Fahrdienst
  • Hausmeisterdienste
  • Einkaufen persönlicher Dinge
  • Tierhaltung

Kostenübersicht (ab 01.09.2018)


Pflegegrad 1

Pflegegrad 2

Pflegegrad 3

 Pflegegrad 4

Pflegegrad 5

pflegebed. Aufwand

26,93 €

34,53 €

50,71 €

67,57 €

75,13 €

davon einrichtungseinheitlicher Eigenanteil tgl.

nicht vorgesehen

9,22 €

9,22 €

9,22 €

9,22 €

Unterkunft

14,63 €

14,63 €

14,63 €

14,63 €

14,63 €

Verpflegung

  4,62 €

  4,62 €

  4,62 €

4,62 €

4,62 €

investive Kosten

13,50 €

13,50 €

13,50 €

13,50 €

13,50 €

Altenpflegeausgleichs - Ausgabe

  2,07 €

  2,07 €

  2,07 €

2,07 €

2,07 €

Heimentgelt pro Tag

61,75 €

44,04 €

44,04 €

44,06 €

44,04 €


 

In dem Heimentgelt pro Tag ist die Leistung der Pflegekasse bereits berücksichtigt!

 

Bei der Abrechnung für das Heimentgelt werden 30,42 Tage als durchschnittlicher Kalendermonat zu Grunde gelegt.

 

Daraus ergibt sich das monatliche Heimentgelt bestehend aus dem pflegerischen Aufwand, Unterkunft, Verpflegung, Investitionsanteil und Altenpflegeausgleichsabgabe beim Pflegegrad 1.

 

 

Bei den Pflegegraden 2 - 5 werden für die Berechnung des Heimentgeltes als pflegerischer Aufwand nur der einrichtungseinheitliche Eigenanteil angesetzt und die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Investitionsanteil und Altenpflegeausgleichsabgabe.