Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Hausnotruf - Hilfe per Knopfdruck

Egal ob man sich gerade im Garten oder in der Wohnung befindet, mit einem Knopfdruck auf das Signalgerät, das am Körper getragen wird, kann beispielsweise bei einem Sturz im Badezimmer der Notruf ausgelöst werden. Man wird sofort mit der Hausnotrufzentrale verbunden.

Der geschulte Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale vermittelt über eine weit reichende Wechselsprechanlage dem Hilfebedürftigen die gewünschte und notwendige Hilfe. Dieser Mitarbeiter informiert von der Hausnotrufzentrale ggf. sofort eine Vertrauensperson, wie beispielsweise Angehörige, Nachbarn oder auch die Sozialstation. Bei Bedarf werden selbstverständlich auch alle notfallmedizinischen Versorgungsmaßnahmen getroffen, wie die Alarmierung des Rettungsdienstes oder des Hausarztes.

Da das Gerät das persönliche Gespräch mit der Zentrale über die gesamte Wohnung ermöglicht, kann der Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Hilfe beruhigend auf den Hausnotrufteilnehmer einwirken. Der Hausnotruf bietet ebenso den Angehörige Sicherheit, denn sie können sich in Abwesenheit darauf verlassen, dass bei Bedarf jederzeit schnell Hilfe vor Ort ist.

    Leistungs- und Kostenübersicht für Hausnotruf


    Basispaket Hausnotruf

    • Vermietung Hausnotrufgerät inklusive Handsender
    • Beseitigung von Mängeln oder Funktionsstörungen innerhalb von zwei Werktagen oder Bereitstellung eines Ersatzgerätes
    • Aufstellen und Anschließen des Gerätes an eine ständig besetzte Hausnotrufzentrale
    • Abstimmung eines Maßnahmenplanes
    • Einweisung in den Gebrauch des Gerätes
    • Bei anerkannten Pflegebedürftigen nach SGB XI übernimmt die Pflegekasse monatlich 23,00 € für das Basispaket Hausnotruf
    • Der ASB übernimmt die Antragstellung kostenlos


    Häuslicher Einsatzdienst

    • 24 Stunden Bereitschaftsdienst von Mitarbeitern des ASB zur Hilfeleistung in der Wohnung des Teilnehmers
    • Aufbewahrung des Wohnungsschlüssels des Teilnehmers als Zugangsmöglichkeit des Betreuungsdienstes
    • Einsätze des Hintergrunddienstes werden gesondert berechnet:
      • 12,80 € für die erste halbe Stunde
      • Je weitere angefangene halbe Stunde 10,20 €
      • Zuzüglich Fahrtkosten von 5,10 €

    Pflegeeinsätze werden gesondert nach SB XI und Landesregelungen abgerechnet.


    Technische Sonderausstattungen

    • Installation eines Brandmelders/ Einbruchmelder im Gerät
    • Installation zweite Sprechanlage
    • Miete für zweiten Handsender
    • Programmierung Tagestaste (kostenlos): Der Teilnehmer bestätigt jeden Tag einmal die so genannte Tagestaste und teilt somit der Zentrale mit, dass alles in Ordnung ist. Unterbleibt die Meldung, wird Alarm ausgelöst.